Donnerstag, 16. Januar 2014

Socken stricken

Laut Kalender haben wir ja Winter. Einerseits bin ich ganz zufrieden, dass der in diesem Jahr bis jetzt einigermaßen gemäßigt abläuft. Andererseits habe ich fast schon Panik davor, dass irgendwann im März Schnee vom Himmel fällt (und liegen bleibt) und ich nicht damit umgehen kann, weil ich schon auf Frühling eingestellt bin.

Trotzdem habe ich mir für diesen Winter Socken gestrickt. Für meine eigenen Socken verstricke ich oft Reste. Diesesmal hatte ich Regia Sockenwolle 4-fädig in cremefarben und beige-meliert. Damit das Ganze, trotz etwas langweiligem Strreifenmuster noch etwas Kick erhält, habe ich den Sockenrand als Kordelrand gestrickt. Das wirkt natürlich erst, wenn man unterschiedliche Farbtöne benutzt.


So einen Kordelrand sieht man nicht häufig, dabei ist er recht einfach zu stricken. Und vor allem schnell, denn es handelt sich hierbei nur um die ersten 6  Reihen, die in diesem Muster gestrickt werden.

Anleitung:       72 M Anschlag auf einer Nadel in creme, 1 R re M stricken
                     2 R kraus re in beige stricken, 2 R kraus re in creme stricken
                     Nadel 1: in creme 3 M re str, * Rotation, 6 M re str.* noch einmal
                     wiederholen, 1 Rotation, 3 M re str.
                     Nd. 2, 3 und 4 genauso str. und die Arbeit zur Runde schließen.

Rotation:         Die rechte Spielnadel hinter der linken Nadel nach unten führen und
                     unter der Strickarbeit vorn wieder nach oben nehmen. Der Arbeits-
                     faden bleibt dabei auf dem linken Zeigefinger.
                     Die folgenden M wie üblich weiterstricken.


Nach diesem Part kann man ganz normal im Bündchenmuster weiterarbeiten.

Diese Socken zeige ich auch bei Rums

Kommentare:

  1. Die sind toll - ich liebe auch Restesocken, diesen Rand kannte ich bisher noch nicht, das probier ich aber bald aus. Danke fürs Teilen!!

    liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, das freut mich, dass sie dir gefallen. Den Rand habe ich auch das erste Mal gestrickt und fand es glücklicherweise überhaupt nicht kompliziert. Und so ein Rand sieht auch noch gut aus, wenn man die Socken einmal umschlägt. LG, Britte

      Löschen