Donnerstag, 23. Januar 2014

Eulentasche

Im letzten Jahr habe ich donnerstags immer bei Rums geschaut, was andere Frauen alles für sich selbst  kreativ erschaffen haben. In diesem Jahr hat mich dann auch die Sucht eingeholt, immer wieder mittwoch abends überlege ich fieberhaft, was ich dort vorstellen könnte. Etwas das ich gerade fertig gestellt habe, oder ganz vielleicht schaffe ich es die halbe Nacht durchzumachen, damit ich mein allerneuestes Projekt fertigstellen und zeigen kann.




Heute zeige ich eine Eulentasche. Ich suchte nach einem Projekt, für das Jeansreste verarbeitet werden können. Das ging bei der Tasche ideal. Den Schnitt und die Idee habe ich hier gefunden. Allerdings habe ich die Trägervariante verändert. Die Tasche ist komplett gefüttert. Zusätzlich habe ich noch innen noch eine kleine Stecktasche eingesetzt. Die Applikationen sind nur auf der Vorderseite. Die Rückseite ist schlicht gehalten. Von der Größe her passen DinA4-Hefte gut hinein.

Kommentare:

  1. Das sieht ja niedllich aus, eine Schlafieule. Toll umgesetzt mit der veränderten Henkelversion.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Tasche wunderbar! :) Eulen sind und bleiben cool! :)

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, der Aussage kann ich nur zustimmen :-)

      Löschen