Donnerstag, 3. Juli 2014

Mangold-Frittata

Hallo,

eigentlich war geplant, dass es heute zum Mittagessen einen großen bunten Salat mit Brotbeilage geben sollte. Alle Zutaten dafür hatte ich schon morgens eingekauft. Bei der Zubereitung allerdings ließ mich dann mein eingebautes Wetter-Radar zurückschrecken. Mit meinem Wetter-Radar ist das so eine Sache: eigentlich ganz simpel, manchmal allerdings unverhofft kompliziert. Bei kaltem Wetter esse ich warme Speisen und bei warmem Wetter kalte Speisen. Bei einem Blick aus dem Fenster in den Garten zeigte sich keine Sonne, das Licht erschien fast schon herbstlich getrübt. Die Temperatur entsprach leider auch nicht dem Kalender. Somit musste ich mich kurzerhand umentscheiden und habe dann als Salat-Begleitung für vier hungrige Esser schnell eine Mangold-Frittata zusammengebrutzelt.


Zutaten:

  • ca. 250 g Kartoffeln, geschält u. in kleine Würfel geschnitten
  • 1/2 Zwiebel, klein gewürfelt
  • 1 gestr. EL Öl
  • ca. 150 g Mangold
  • 4 Eier
  • 50 ml
  • Salz, Pfeffer, 
  • Petersilie u. Schnittlauch
  • 50 g Reibekäse

Vom gewaschenen und getrockneten Mangold die Stiele von den Blättern trennen. Ich liebe die Farben der leuchtend bunten Mangoldstiele. Leider verblaßt sie beim Garen etwas. Die Stiele in ca. 1/2 cm breite Streifen schneiden. Die Blätter zuerst der Länge nach in ca. 5 cm breite Streifen schneiden, diese übereinanderschichten und die Stapel dann in 1/2 cm breite Streifen schneiden. 


Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Kartoffelwürfel, die Zwiebelwürfelchen sowie die Mangoldstiele darin anbraten. 


Nach ungefähr 5 Minuten die Mangoldblätter zufügen und nochmals ca. 3 Minuten unter ständigem Rühren mitbraten. Mit etwas Salz und Pfeffer sowie frischer Petersilie und Schnittlauch würzen. 


Die Eier mit der Milch verquirlen und ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen und über die Gemüsemischung in der Pfanne gießen. Etwas stocken lassen und dann mit dem Reibekäse bestreuen. 



Einen Deckel auflegen und bei niedriger Hitze den Käse schmelzen lassen, bis die Frittata durch ist. In Tortenstücke schneiden uns zum Salat servieren. Uns hat die Zusammenstellung geschmeckt.

Guten Appetit!

Britte

Kommentare:

  1. sehr lecker, gerade gestern hatte ich ein mangold rezept in meinem blog.
    lg eva

    AntwortenLöschen
  2. Ja Eva, habe ich bei dir gelesen. Ein sehr ähnliches Rezept habe ich am 25.11.13 geblogt. LG, Britta

    AntwortenLöschen