Donnerstag, 5. Dezember 2013

Rosenkohl-Quiche

Immer, wenn es draußen ungemütlich ist, denke ich an Gerichte aus dem Backofen. Zum Beispiel an eine Rosenkohl-Quiche.

Zutaten für den Mürbeteig:    200 g Dinkelmehl Typ 630
                                            100 g kalte Margarine
                                            1        kleines Ei
                                            1        Prise Salz

Alles schnell zu einem Teig verkneten. Dann eine runde Form (am besten Silikon) damit auslegen.
Ich habe das Rezept auch schon mit meiner Tarteform ausprobiert. Natürlich ist es schöner, wenn man das fertige Gebäck mit dem flachen Boden aus der Form heben kann, allerdings ist die Mischung von Belag und Guß in diesem Rezept zuviel für die Tarteform. Die Form mit dem Kuchen zum Kühlen für mindestens 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit den Belag zubereiten.

Zutaten für den Belag:           300 g geputzter Rosenkohl, halbiert
                                            125 g Bacon in Würfeln
                                             1       kleine Zwiebel, in Ringe geschnitten
                                             1       Handvoll TK-Erbsen
                                             1       Prise Salz

Zuerst den Bacon in einer Pfanne ausbraten. Herausnehmen und beiseite stellen. Den Rosenkohl in dem Speckfett knapp gar braten. Leicht salzen und ebenfalls herausnehmen und beiseite stellen. Zuletzt die Zwiebel mit den gefrorenen Erbsen andünsten.


Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und bei erreichter Temperatur den Quicheteig für 10 Minuten vorbacken. So wird die fertige Quiche etwas knuspriger und der Boden wird vom Belag nicht so schnell weich. Nach dem Backen kurz auskühlen lassen. Dann belegen mit Rosenkohl, Bacon und Erbsen-Zwiebel-Gemisch. Nun kommt der Guß, der alles saftig hält.


Zutaten für den Guß:                2                     Eier
                                               200 g              saure Sahne
                                               100 g              Schlagsahne
                                               1 Msp             Muskatnuß
                                               1 Msp             Pfeffer
                                               1/2 flachen TL Salz
                                               125 g              Reibe- oder Gratinkäse

Bis auf den Käse alle Zutaten miteinander verquirlen und auf die Quiche gießen. Dann mit dem Käse bestreuen und im Ofen nochmals für ca. 30 - 35 Minuten backen. Meiner Familie schmeckt diese Quiche am besten lauwarm.




Keine Kommentare:

Kommentar posten